ARA Obersee

Wir laden Euch herzlich zur Besichtigung der ARA Obersee ein. Wir treffen uns am 19.08.09 bei der Grynaubrücke in Uznach.

<< N

Wasser,  Abwasser, ARA?

 

Ein selbstverständliches Grundelement allen Lebens auf der Erde wird rarer und tritt somit immer mehr in unser Bewusstsein. Die Schweiz, das sprichwörtliche Wasserschloss Europas, kennt momentan noch keine Versorgungsengpässe. Doch wie sieht die Zukunft aus? Was geschieht mit diesem kostbaren Gut, wenn es nach menschlichem Gebrauch das Haus verlässt und der Abwasseraufbereitungsanlage zugeführt wird? Wie hoch sind die Kosten für eine beständige, qualitativ hoch stehende Wasserqualität?

 

 

Einladung

 

Mittwoch, den 19. August um 17.50 Uhr beim Kiesparkplatz vor der Grynaubrücke, Uznach

 

 

Streichen Sie sich diesen Termin in Ihrer Agenda bitte rot an. Da Kaltbrunn als eine von sechs Gemeinden dem Abwasserverband Obersee angehört, ist eine Besichtigung dieser Kläranlage für die interessierte Bevölkerung schon beinahe ein Muss! Fragen Sie während der extra für Sie organisierten 90 Minuten dauernden Führung den Betriebsleiter, Herrn Koller, was Sie schon immer gerne zu diesem Thema erfahren wollten.

 

 

Übrigens sind auch die Mitglieder und Freunde der SVP Ortsparteien Benken und Schänis herzlich zu diesem spannenden Anlass eingeladen. Gemeinsam genehmigen wir uns anschliessend ein wohlverdientes Erfrischungs-Getränk in einem nahe gelegenen Restaurant.

 

 

Bitte erscheinen Sie zahlreich, anmelden ist nicht nötig!

 

 

Freundliche Grüsse

Vorstand SVP Kaltbrunn

eues Textfeld >>

ARA Besichtigung vom 19.08.2009

 

 

Wasser! Unter diesem Motto organisierte die SVP Ortspartei Kaltbrunn eine Besichtigung der Kläranlage des Abwasserverbandes Obersee.

 

Erfreulicherweise bieten einige Mitglieder der enormen Hitze an diesem Mittwochabend die Stirn, besammeln sich um 18.00 Uhr beim Empfang der ARA und lassen die Schweissperlen fröhlich von der Stirn tropfen. Der Betriebsleiter, Herr Koller, begrüsst uns pünktlich im klimatisierten Überwachungsraum. Welche Wohltat! Nun hören wir gespannt den Ausführungen des Klärwärters zu, welcher anhand einer an der Wand montierten, schematisch dargestellten Landkarte alle zum Abwasserverband gehörenden Anlagen, Pumpstationen und Leitungen kurz aufzeigt und erläutert. Mit Hilfe roter und grüner Leuchtdioden kann so das ganze Verbandsgebiet auf einen Blick überwacht werden. Zusätzlich stehen drei PCs zur Verfügung. Von hier wird bei Bedarf auf die einzelnen Apparate, Installationen und Messgeräte zugegriffen. Daten werden ausgedruckt, Steuerungen kontrolliert und Pumpen und Schieber betätigt. Die Abwasserreinigungsanlage besitzt zum Beispiel einen Historienspeicher, welcher sämtliche relevanten Daten der Anlage über ein halbes Jahr festschreibt! Nachdem Fragen der Zuhörer beantwortet sind, beginnt der eigentliche Rundgang.

 

Viel Technisches und auch chemische Formeln und Begriffe erweitern unseren geistigen Horizont. So hören wir von Sonarmessgeräten, Gasturbinen, Faultürmen, Schneckenantrieben, grossen und kleinen Luftblasen und vieles mehr. Eine Stunde und fünfundvierzig Minuten später sind unsere eigenen Historienspeicher im Kopf mit vielen neuen Daten gefüllt. Im hauseigenen Labor wird die Führung beendet. An dieser Stelle erfolgt ein herzliches Dankeschön an Herrn Koller. Er zeigt sich seinerseits erfreut über das gezeigte Interesse und wir verabschieden uns. Sämtliche "SVP`ler" geniessen anschliessend den herrlichen Abend bei einem kühlenden Getränk im Bahnhöfli Uznach.